HEALTHCARE

HACKATHON

#wirvsvirushack

Hackathon der Bundesregierung

In der akuten Corona-assoziierten Situation ist die Universitätsmedizin Mainz überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft in Form von Hilfsangeboten durch externe Hilfskräfte wie Medizinstudenten und anderen kompetenten Kräften.

 

Im Rahmen eines vorgezogenen Healthcare Hackathon Hacks #wirvsvirus der Bundesregierung mit Helge Braun gibt es nun ein Online-Angebot ganz besonderer Art für alle Kliniken, die Entlastung ihrer Hotline von COVID19 Anfragen suchen.

 

Eine bundesweit verteilte Freiwilligengruppe unter Leitung des Gutenberg Health Hubs der Unimedizin hat so in virtueller Zusammenarbeit innerhalb von 48 Stunden den „Gutenbot“ erstellt. Aktuell in Beta-Test, ab dem 1.4. dann für alle Kliniken verfügbar und direkt in Telefonhotline und Web einbindbar.

Erklärungsvideo "GutenBot"

„Die COVID-19 Situation bringt Uniklinika und Maximalversorger nicht nur in eine besondere Versorgungssituation, sondern stellt auch besondere Anforderungen an die Kommunikation. Eine gute und zeitnahe Information der Bevölkerung hat in dieser Zeit eine genauso große Bedeutung wie die adäquate medizinische Versorgung Schwerstkranker.“ führen PD Dr. Christian Elsner und Prof. Dr. Pfeiffer, beide Vorstandsmitglieder an der Unimedizin Mainz, aus.

 

Der Service wurde als Open-Content Projekt der Universitätsmedizin Mainz zusammen mit IBM Deutschland und soll auch für eine gemeinsame Initiative mit dem Verband der Uniklinika Deutschlands allen Kliniken zur Verfügung gestellt werden.

Interesse am Bot?

Kontakt

Melden Sie sich bei uns.

 

Universitätsmedizin 
der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Langenbeckstraße 1 
55131 Mainz 

Telefon: 

E-Mail

Impressum | Datenschutz  |  © 2019 Healthcare Hackathon